Sonntagsfüller KW 16

*Gehört* • Linkin Park
*Gelesen* • Noah
*Gesehen* • The Walking Dead
*Getan* • Bowling gespielt mit Darul und Rini
*Getrunken* • Orangensaft
*Gegessen* • Nudeln, Nudeln, Nudeln!
*Gedacht*
• Ich muss mal wieder ein Sonntagsfüller schreiben
*Gefreut* • ö.ö
*Gewünscht* • Och, soooovieles :D
*Geärgert* • Gehört nicht hierher
*Gekauft* • Lebensmittel • Windeln :D
*Gezockt* • Shakes & Fidget •The Parallax

Yippie! Ein Sonntagsfüller! *Konfetti werf!*

Was hat Bammy so die letzten Wochen getan?

Vor allem war ich faul gewesen, was zumindest mein Blog anbelangt. Ich habe an nossys Geschenk gebastelt, habe es aber noch nicht fertig bekommen, weil leider nicht alles so geklappt hat wie es sollte und es mich noch immer ärgert. Aber ich werde es schaffen. Das verspreche ich dir, nossy! :D
Dann war ich zwei Wochen krank gewesen, nicht krank genug um zu hause zu bleiben, aber krank genug hustend auf dem Sofa oder Bett herumzuliegen.
Ostern gab es auch noch: Familie besucht, Geschenke gesucht (Also Rini hat gesucht), viel zu viel Schoki gegessen und natürlich auch gehustet. War aber schön :)

Darul hat zum Geburtstag ein Bowlingball geschenkt bekommen und diesen haben wir diese Woche bohren lassen. Somit ist er perfekt auf seine Finger abgestimmt und natürlich mussten wir am Wochenende dies auch mal ausprobieren. Seht ihr: Darul hatte auch in den ganzen Wochen ohne Sonntagsfüller Geburtstag. Da habe ich eine schwedische Daimtorte gebacken – da wisst ihr was euch noch erwartet :D

Ich habe ein Joy Fielding Roman beendet namens “Die Schwester”, sehr sehr toll! Eindeutig toller als Noah, an dem ich immer noch lese… und lese… und lese… *seufzt*

Und zu guter Schluss: Ich habe mir auch Gedanken über mein Blog und Endzeit gemacht. Der Gedanke über Endzeit-Zeugs.. wie auch immer.. lässt mich einfach nicht los. Das Thema interessiert mich immer mehr, aber nicht so wie andere Blogs wie ich feststellen musste. Meist drehen sich Endzeit-Blogs um Jesus, Religion und Politik, offenbar ist die Endzeit da schon da… Aber diese Endzeit meine ich ja nicht… Hmmm… Ich habe zumindest ein Spiel welches ganz witzig ist, aber ich weniger spiele als erhofft. Die Person ist mir da etwas unsympathisch, aber dazu auch später mal mehr :)

Was war sonst so los? Hmmm… Bei Edeka gab es wieder ein Oster-Schenk für’s Kind. Find sowas total süß! Bisschen Schoki, ein Ei und so Kleinkram :)

Ach: Catsitting! Wir haben auf fast alle Katzen im Haus aufgepasst *lacht* In jeder Etage in eine Wohnung gehen und um die Katze kümmern war schon cool :D Rini hat nur nicht ganz verstanden warum wir nicht in ALLE Wohnungen gehen können :D

Na, dass war doch genug erlebt, oder etwa nicht? ;)

Wie geht es euch so? Wie habt ihr die Sonntagsfüllerfreien Wochen überstanden?

ZakRudW – Schweden-Beitrag von nossy ^_^

Seit vielen Tagen liegt mal wieder mein Rezept auf der Platte herum und hätte eigentlich schon längst hier sein können… Aber ihr kennt mich ja ;)

Zumindest habe ich gerade etwas im www gestöbert, während Rini ihren Mittagsschlaf hielt (und noch tut) und entdeckte etwas bei nossy auf ihrem Blog Welt & Farben.

Natürlich hat sie sich wieder bei unserer kulinarischen Reise angeschlossen und ist mit nach Schweden gereist ;) Und was es diesmal Leckeres bei ihr gab, könnt ihr hier sehen:

Für das Rezept und noch mehr leckere Bilder, einfach auf das Bild klicken :)

 

Danke nossy! Wieder einmal ein echter Hingucker :)

Habt ihr auch ein tolles Rezept aus Schweden? Oder möchtet ihr gern bei einem anderen Land mit dabei sein? Gern! Ihr könnt auch jederzeit ein Land vorschlagen :)

Zuhause auf kulinarischer Reise um die Welt (12) – Schweden

Ich stelle euch heute Mal etwas berühmtes aus Schweden vor:

Messmör

Das ist ein Brotaufstrich – süßlicher Käse. Schmeckt fast wie süße Kondensmilch. Ich muss mir noch überlegen, was ich damit anfange. Ein Freund hat den mir auf mein Bitten mitgebracht, als er in Schweden war.

Leider hab ich diesen Monat nicht viel Zeit darüber nachzudenken was ich damit koche, denn es geht erstmal in den Urlaub. Wohin? Lasst euch überraschen ;)

 

Zuhause auf kulinarischer Reise um die Welt (11)

Soooo, worauf einige – zumindest nossy *lach* – gewartet haben: Ein neuer Monat bricht an und somit bereisen wir ein neues Land. Ich bin ja echt stolz, dass wir es 3 Monate schon geschafft haben – auch wenn es immer auf den letzten Drücker auf dem Blog erscheint, aber es erscheint.

Und da sich nossy ein nordisches Land gewünscht hat, wurde es halt:

Schweden!

Zuhause auf kulinarischer Reise um die Welt (10) – Japan

Passend zu unserem Thema Japan, gab es im Penny “Asia Wochen”, weswegen ich viele Zutaten direkt da kaufen konnte. Perfekt! Und so wurde es eine:

Glasnudel Bowl

Zutaten:

200 g Glasnudeln
250 g Lachsfilet
1 Kopf Brokkoli
150 g Zuckerschoten
1 EL frischer Ingwer
2 Knoblauchzehen
3 EL Sesamöl
1 Bund Frühlingszwiebeln
100 ml Hoisin Sauce
50 ml Sojasauce
2 TL Sambal  Oelek
1 TL Honig
1 EL Sesam
1 Handvoll Cashewkerne

Glasnudel Bowl

Zugegeben, es hat viele Zutaten und hat auch etwas länger gedauert.

  1. Die Glasnudeln mit warmen Wasser übergießen, bis sie vollständig bedeckt sind und 10 Minuten ziehen lassen. Dann Wasser abgießen.
  2. Ingwer reiben und daraus eine Marinade erstellen, denn da kommen auch 2 EL Sesamöl, Sojasauce, Hoisin Sauce, Sambal Oelek und Honig verrühren. Die Hälfte der Marinade nehmen und den in grobe Würfel geschnittenen Lachs einlegen.
  3. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, Zuckerschoten putzen und Brokkoli in Röschen teilen. Knoblauch zu dem fein hacken.
  4. In einem Wok oder einer Pfanne den Lachs anbraten und den fertigen Lachs in eine Schüssel geben und abdecken. Mit Alufolie z.B.
  5. Im selben Wok (oder Pfanne), das restliche Sesamöl erhitzen und das Gemüse ca. 5 Minuten anbraten. Nach belieben mit Salz und Pfeffer würzen und mit der restlichen Marinade ablöschen und das alles für 2 Minuten reduzieren lassen.
  6. Wok vom Kochfeld nehmen und Glasnudeln, Lachs und Sesam unterheben.
  7. Zu guter Schluss noch die Cashewkerne in einer Pfanne rösten, grob hacken und über die Nudeln geben.

 

Und was ist mein Fazit? Es war lecker, aber ob ich mir noch einmal den Aufwand machen würde? Ich denke fast nicht :D