New York, New York

“Ich war noch niemals in New York, … ”

Wer kennt nicht diesen Hit von Udo Jürgens? Tja und ich kann seit diesem Jahr die erste Strophe des Refrains nicht mehr mitsingen. Im April war ich mit 3 anderen Mädels für eine Woche in New York.

Was soll ich sagen? Es ist genau so, wie man es sich vorstellt: Hohe Häuser, die in den Himmel ragen und bei dem einen schon schlecht wird, wenn man nach oben schaut. Fast Food an jeder Ecke, egal was man aß, es gab kein kulinarisches Highlight. Strengere Kontrollen bei der Einreise, mit Fingerabdruck aller Finger der rechten Hand und einem Foto. Immer Stau in den Straßen Manhattans und viel los in der U-Bahn,die wie fahrende Brotdosen aus Alu aussehen. Usw.

Mir persönlich hat die Stadt nicht so gefallen. Die Menschen sind sehr unhöflich, wenn sie nichts von dir wollen. Da geht es in anderen Metropolen, wie London, viel netter zu. Was unheimlich genervt hat war das Tip-Glas (Trinkgeld-Glas). Es stand einfach überall, auch im Supermarkt … Auch U-Bahn fahren ist dort alles andere als einfach. Am Wochenende wird immer gebaut und da kann es passieren, dass die nächsten 4 Stationen nicht angefahren werden. Dies wird dir durch einen Zettel, der an einer Säule in der U-Bahn hängt, mitgeteilt. Und selbst wenn man dann einen Zug gefunden hat, kann es sein, dass es ein Express-Zug ist. Solche Züge halten nicht überall an. Dies bekommt man meist erst mit, wenn man im Zug sitzt.

Natürlich haben wir uns viele Sehenswürdigkeiten angeschaut: Freiheitsstatue, Brooklyn Bridge, Rockefeller Center, oben auf dem Top of the Rock bei herrlichem Sonnenuntergang, haben ein Broadway Musical angeschaut, waren auf Coney Island (allerdings hatte der Freizeitpark ausgerechnet da geschlossen), waren im Central Park spazieren, waren am ‘Ground Zero’ (sehr beeindruckend), sind die Wall Street entlanggelaufen, haben viele Bekloppte auf dem Time Square gesehen – unter anderem den nackten Cowboy, waren im Trump Tower – ja der ist innen wirklich orange, im Chelsea Market Mittag gegessen – okay, das war mal lecker ;) , die High Lane entlang gelaufen, Grand Central Station angeschaut, haben im Coyote Ugly auf der Theke getanzt, ich war im “American Museum of Natural History – aus dem Film ‘Nachts im Museum’.

Als ich wieder zu Hause war, hab ich mir erstmal 2 Bananen gekauft und gleich vorm Supermarkt verschlungen. Denn mit Obst und Gemüse sieht es in New York nicht gut aus – sehr teuer und manchmal auch nicht frisch.

Fazit: Es war ein schöner Ausflug mit den Mädels, hat Spaß gemacht, aber unbedingt nochmal hin muss ich da jetzt nicht ^^

Ward ihr schon Mal in New York? Wollt ihr Bilder sehen und wenn ja, welche?