Zuhause auf kulinarischer Reise um die Welt (21) – Nachtrag: Ungarn

Ungarischer Kuchen – Szekler Kuchen

Total easy zubereitet und lecker!

Teig
Mehl 420 g
Butter 280 g
Eier 2
Zucker 40 g
Belag
Marmelade, säuerliche z.B. Johannisbeermarmelade, ich habe Hagebutte genommen
Eier 6
Zucker 400 g
Haselnüsse, gemahlen 4200 g

Aus den Teigzutaten einen Mürbteig kneten und diesen auf einem großen Backblech auslegen, dabei darauf achten, dass auch ein kleiner Rand nach oben steht. Den Boden nun ca. 10 Minuten bei 180°C vorbacken. Hierbei sollte man darauf achten, dass Luftblasen, unter dem Teig z. B. mit einer Gabel sofort aufgepiekst werden, um später einen schönen, ebenen Boden zu erhalten.

Den leicht abgekühlten Teig mit der Marmelade bestreichen.
Für den Belag die Eier mit dem Zucker schaumig rühren, die Haselnüsse hinzugeben und die Masse auf den Teig streichen.

Den Kuchen nun bei 180°C Umluft nochmals ca. 20 Minuten backen.

Jó étvágyat!

PS: Hab leider vergessen ein Bild zu machen.

Zuhause auf kulinarischer Reise um die Welt (15) – Griechenland

Portokalopita (Griechischer Orangenkuchen aus Filoteig)

Sirup
Zucker 200 g
Wasser 150 ml
Orange 1 unbehandelt, ausgepresst
Zimt 1 TL
Kuchen
Filoteig  (Strudelteig) 500 g, gibt es im Kühlregal
Orangen 3 unbehandelt
Eier 5
griechischer Joghurt 200 g
Olivenöl 180 ml
Zucker 100 g
Backpulver 1 EL

  1. Für den Sirup alle Zutaten inklusive ausgepresste Orangenhälften in einen kleinen Topf geben. Zum Kochen bringen und 8 Minuten sprudelnd kochen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Ich habe die Zutaten vom Sirup bereits halbiert. Das wäre sonst noch süßer geworden.
    In der Zwischenzeit den Kuchen zubereiten.
  2. Ofen auf 180 C vorheizen. Eine 20×30 cm große Backform (ich hab ein normales Blech genommen) oder eine Backform vergleichbarer Größe mit Olivenöl einfetten.
  3. Filo aus der Packung nehmen und jedes Blatt einzeln grob mit den Händen zerreißen und direkt in der Backform verteilen. Den Teig etwas austrocknen lassen und in der Zwischenzeit die Orangen zubereiten.
  4. Eine Orange horizontal (anstatt vertikal wie sonst üblich) halbieren. Jede Hälfte in dünne Scheiben schneiden und für die Deko beiseite legen. Die restlichen Orangen fein abreiben und auspressen.
  5. Orangensaft, Schale, Eier, Joghurt, Olivenöl, 100 g Zucker und Backpulver in der Küchenmaschine oder im Blender bei hoher Stufe verarbeiten, bis die Mischung schäumt.
  6. Die Mischung auf den Filoteig gießen und vorsichtig in der Form mischen, damit die Eimischung gleichmäßig verteilt wird. Den Kuchen mit den Orangenscheiben garnieren.
  7. Im vorgeheizten Ofen 45 Minuten goldgelb backen, bis der Kuchen stockt. Sofort nach dem Backen mit dem abgekühlten Sirup begießen und mindestens 1 Stunde einziehen lassen. In der Backform in Stücke schneiden und servieren.

War lecker und bei den Kollegen gut angekommen. Die Orangenschale gibt den ganzen eine herbe Note, welche durch die Süße gut neutralisiert wird. Ein erfrischender Kuchen, perfekt für den Sommer.