Rückblick #10 – KW 45

*Gehört* • Linkin Park • The Prodigy
*Gelesen* • Looking for Hope
*Gesehen* • Nüx
*Getan* • Nüx dolles
*Getrunken* • Wasser • Cappuccino • Kakao
*Gegessen* • Suppé • Brot • Gemüse
*Gedacht*
• … :(
*Gefreut* • über nüx
*Gewünscht* • eine neue Wohnung , immer noch :D
*Geärgert* • Autofahrer
*Gekauft* • nüx
*Gezockt* • Stardew Valley

Momentan kommt einiges zu kurz bei mir. Meine Wohnung müllt sich immer mehr zu, Essen tue ich eigentlich auch nicht mehr richtig und meine Pflanzen sehen auch immer schlimmer aus.
Früh, wenn ich aufwache, schaue ich auf mein Handy und sehe soviele Nachrichten die ich noch nicht beantwortet habe. Einfach weil ich schon wieder einfach eingeschlafen bin. Aber es ist nie ein erholsamer Schlaf. Ich bin munter, aber elan- und kraftlos.

Ich möchte gern mal wieder etwas Neues kochen oder allgemein wieder etwas Tolles.

Neuerungen am Blog:
– Blogroll aktualisiert und neue Blogs hinzugefügt

 

Nicht viel, ich weiß. Wollt ihr eigentlich, dass ich euch jeglichen Portalen, ankündigte, wenn neue Einträge hier erscheinen?

Rückblick #9 – KW 44

*Gehört* • Linkin Park • The Prodigy
*Gelesen* • Looking for Hope
*Gesehen* • Breaking Bad
*Getan* • geputzt
*Getrunken* • Wasser • Cappuccino • Kakao
*Gegessen* • Nudeln • Suppé
*Gedacht*
• AAARGH!
*Gefreut* • ö.Ö
*Gewünscht* • eine neue Wohnung ._.
*Geärgert* • gab’s jetzt eigentlich nichts
*Gekauft* • Weihnachtsgeschenke
*Gezockt* • Stardew Valley

Interessant: Ich habe den Blogeintrag vorgeplant und vergessen meinen Text noch einzufügen und was ist? 3 Kommentare! Okay, zwei waren von der gleichen Person ;)

Meine Tage schleichen zumindest so vor sich hin und es bleibt Haufen Arbeit liegen. Ich muss mich erst mal wieder eingrooven und dann… dann wenn es soweit ist, gehen beide Kinder in die KiTa und ich muss mich neu eingrooven. Ich sehe es schon kommen!

Gestern waren zumindest Rini und ich bei Yakari. So eine Show mit echten Pferden in einem Zirkuszelt. Mit vielen Aufführungen von Artisten und natürlich vielen schönen Pferden. Ich hatte damals die Tickets schnell gekauft, als ich sah, dass Yakari in Chemnitz ist und nach und nach dachte ich mir: Die armen Pferde!

Okay, denke ich immer noch, aber ich fand es war ausgewogen. Nicht nur Pferde und sie mussten nicht die übelsten Tricks vorführen. Und auf dem Flyer war auch Kleiner Donner mit einer extrem gelben Mähne zu sehen, aber bei der Show waren sie nur leicht gelblich. Das war schon in Ordnung. Dennoch waren die Tickets ganz schön teuer und man konnte natürlich Haufen Yakari-Kram kaufen und 2€ um die “Ställe” zu sehen und dann noch 7€ um ein Foto auf kleiner Donner machen zu können. Ich hatte kein Geld mehr und das Pferd musste auch so schon genug Kinder auf dem Rücken tragen.

Wie ich übrigens erwartet habe: Das Gewinnspiel wird um einen weiteren Monat verlängert. Also aktuell bis zum 27.11. Mal sehen ob sich jemand findet ^^ Ich habe das Gefühl, dass es allgemein ziemlich ruhig in der Bloggerwelt geworden ist, seit den neuen Datenschutzgesetz. Was eigentlich echt schade ist.

So, die Woche will ich zumindest wieder etwas am Blog machen. Was genau weiß ich noch nicht. Lasst euch überraschen!

Rückblick #8 – KW 43

*Gehört* • Linkin Park
*Gelesen* • Looking for Hope • Nerve
*Gesehen* • Breaking Bad • Eiskönigin
*Getan* • geputzt
*Getrunken* • Wasser • Cappuccino • Kakao
*Gegessen* • Nudeln • Suppé
*Gedacht*
• AAARGH!
*Gefreut* • ö.Ö
*Gewünscht* • eine neue Wohnung ._.
*Geärgert* • gab’s jetzt eigentlich nichts
*Gekauft* • Weihnachtsgeschenke
*Gezockt* • Stardew Valley

Manchmal habe ich das Gefühl mein Kopf ist wie leergefegt. Ich mache mir Gedanken über ein Design, aber mir fällt nichts ein.
Ich überlege wie ich die Kategorien besser benennen kann, aber mir fällt nichts ein.
Ich überlege allgemein wie mein Blog aufgebaut werden sollte, aber mir fällt nichts ein.

Narf!

Zumindest habe ich an mein Freund weitergegeben, dass ich nun gern über bammyswelt erreichbar sein möchte. Nur damit ihr es schon einmal gehört habt, falls ihr nicht mehr über liberty-islands.de zu mir findet :)

Wer diese Woche schon einmal vorbei geschaut hat, hat bemerkt, dass ich das erste Kapitel von “Das Tagebuch eines Traumgängers” wieder online gestellt habe. Ich möchte allgemein, alte und gute Artikel wieder online stellen.

Das Tagebuch eines Traumgängers [1]

– Prolog –

Alles war so vertraut. Jedes kleinste Detail dieses Zimmers war voller Liebe und Achtsamkeit eingerichtet. Ein kleiner Globus auf dem schweren Eichenschrank, dazu der mächtige Arbeitstisch der den Großteil des Raumes einnahm. Trotz das der Mensch, mit dem ich so viele Stunden meines Lebens verbrachte, ein sehr moderner Mensch war, so liebte er es dennoch in diesen doch sehr dunklen Raum zu arbeiten. „Ich kann mich hier besser konzentrieren“, sagte er einst zu mir, als ich mich wunderte warum er diese altmodischen Möbel noch behielt. Mein Chef war wirklich eine Klasse für sich. Ich liebte es, wenn er hinter seinen Aktenstapeln saß und dennoch Zeit fand um einige stichelnde Kommentare los zu werden, über die Welt und alles was ihn noch so beschäftigte. Nicht das er griesgrämig war, aber ich glaube er hatte einfach zu viele Stunden allein verbracht und somit konnte er sich zu häufig Gedanken machen.

Nun war sein Stuhl leer. Die Zeiten waren vorbei. Wir haben uns gestritten, wir haben uns vertragen und hatten viel Spaß miteinander. Er war für mich wie der Iron Man für Pepper Potts. Ich habe wirklich alles getan, wenn er mich nur darum gebeten hatte und er hatte eine Art seine Dankbarkeit zu zeigen die mir noch immer beim bloßen Gedanke eine Gänsehaut auf die Haut zaubert. Dieses charmante Lächeln welches Grübchen in seinen Wangen hinterließ war einfach atemberaubend. Ja, wenn man das hört, könnte man meinen, dass ich in meinen Chef verliebt war.

Langsam schritt ich durch sein Büro um noch einmal all die Details anzuschauen die sich hier verbargen, denen ich bis langen nie Beachtung gegeben habe. Zärtlich strichen meine schlanken Finger über das Highboard, bevor ich um sein Schreibtisch herum ging. Meine Augen fixierten einen bestimmten Punkt auf den Schreibtisch. Da lag ein kleines schwarzes und sehr unauffälliges Büchlein. Vorsichtig, als könnte ich jemand stören, ließ ich mich auf den Chefsessel nieder und schlug nach kurzen Überlegen das Büchlein auf. Ein Lächeln, was sich fast schon ungewohnt anfühlte nach all den Tagen ohne einen freudigen Moment, breitete sich auf meinen Lippen aus. Ich erkannte sofort die schöne Schrift von meinem Chef. Er verschnörkelte gern den ersten Buchstaben und es sah fast schon wie ein Kunstwerk aus, es war einfach harmonisch und somit schön, trotz dass kein Buchstabe den anderen glich. Flink huschten meine Augen über das Papier und ich sog förmlich die Worte in mir auf. In meinem Kopf hörte ich seine Stimme in all seinen Facetten.

Stundenlang saß ich hier und es gab keine Welt mehr außer dieses kleine Buch. Ich lachte und war ernst, doch die letzte Seiten ließ Tränen in meine Augen aufsteigen…

Rückblick #7

*Gehört* • Linkin Park
*Gelesen* • Looking for Hope
*Gesehen* • Breaking Bad
*Getan* • geputzt
*Getrunken* • Wasser • Kakao
*Gegessen* • Schoki • Kürbissuppe
*Gedacht*
• AAARGH!
*Gefreut* • ö.Ö
*Gewünscht* • eine neue Wohnung ._.
*Geärgert* • gab’s jetzt eigentlich nichts
*Gekauft* • Windeln … schon wieder
*Gezockt* • Shakes & Fidget • Simons Cat-App • Stardew Valley

Und schon wieder ist eine Woche um. Meine Güte!
Immer wenn ich eine freie Minute in meinem Geiste habe, tüftel ich an einer Geschichte zwischen Chester und Beth herum. Sie ist ziemlich kitschig, aber man erfährt auch einiges über meine erfundene Stadt.

Doch genau da liegt mein Problem: Ich fand das Wortspiel damals ziemlich witzig mit Liberty Islands und Liberty Island, aber irgendwie habe ich mich daran satt gesehen. Am liebsten hätte ich ein neuen Stadtname. Aber wenn ich ein neuen Stadtnamen habe, brauche ich auch eine neue URL. DAS ZIEHT KREISE! Aber ich denke das nehme ich in Kauf. Aber wie könnte meine neue Stadt heißen? Liberty passte eigentlich immer ganz gut, weil dermaßen viele Verbrechen da passieren bzw. passierten.
Aber ich kann das Wortspiel nicht mehr ersehen… *mäh*

HELFT MIR! :(

Die beiden Bücher über Hope ziehen sich leider, weswegen meine Bücherliste gerade wie festgenagelt ist. Ärgerlich, bin ich doch so kurz vor meiner Jahresaufgabe! ARGH! Zumindest eine Aufgabe mehr wollte ich abschließen. Aber ich habe ja noch ein paar Wochen und so viele Bücher muss ich gar nicht mehr lesen.

Ich denke, dass war es für heute. Macht euch bitte auch mal Gedanken über den Namen, hihi. Oder sagt ihr: “Eigentlich doch ganz witzig!”

Bis bald :)